Deutschland-Griechenland – und das in Österreich! Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Gestern Abend gastierte ich im Schmäh Stadl, einer grossartigen Mix-Show in Wien. Hier mein Spielverlauf / Live-Ticker::

20.00 h Showtime in Wien. Der Moderator macht das Warm Up. Und wie! Tolle Stimmung, es ist trotz Hitze, Biergärten, Fußball und Donaufest rappelvoll.

20.13 h Mein erster Auftritt. Erkläre den Österreichern mal wieder Fußball. Sie sind – wie immer – sehr dankbar dafür. Jubel. Ovationen. Am Ende der Show muss ich allerdings noch mal ran. Wer anfängt, darf auch aufhören. Normalerweise eine coole Showorder. Aber heute? Wer weiß, was in Danzig passiert?

20.25 h Backstage – ich mache es mir mit dem iPad des Veranstalters gemütlich.

20.45 h Die Übertragung im ORF beginnt. Das hiesige TV übernimmt nicht etwa das deutsche Signal, sondern hat tatsächlich einen eigenen Kommentator. Und sogar einen Fachmann! Wir drehen den Ton ab.

20.58 h Aufregung: Viele gute Chance, kein Tor. Ich versuche, leise zu fluchen, schließlich läuft nebenan die Vorstellung. Ein österreichischer Kollege bringt mir ein Baguette, damit ich den Mund voll habe.

21.23 h Immer noch kein Tor. Ich denke an das Spiel gegen Österreich 2008. Wo ist Ballack, wenn man ihn braucht? Langsam werde ich doch nervös. Ich gehe vor die Tür, eine rauchen.

21.24 h Der österreichische Kollege kommt mit dem iPad rausgelaufen und ruft: “Biefke, Ihr habts an Dor!” Leider ist durch das Verlassen des Gebäudes der Kontakt zum Netzwerk abgerissen. Wir rennen wieder rein, damit ich wenigstens die Wiederholung der Lahm-Bude sehen kann. Nix, Bildschirm eingefroren. Als wir den Livestream neu gestartet haben, läuft das Spiel schon wieder.

21.32 h Halbzeit in Danzig. In Wien sind wir schon im zweiten Teil. Ich habe die Hoffnung, mich ab der 55., 60. Minute auf das Viertelfinale konzentrieren zu können. Nicht, dass ich den Griechen was zutraue. Aber Angst ist mein zweiter Vorname. Und ich will nicht, dass es bei einer Niederlage hinterher heißt, es hätte an mir gelegen. Ich wäre nicht für die Mannschaft da gewesen, als sie mich gebraucht hätte.

21.36 h Der letzte Kollege vor mir betritt die Bühne. Ich raune ihm zu: “Bitte, mach nur zwei Minuten, dann können wir uns zum Wiederanpfiff alle vor einen richtigen Flatscreen setzen!”. Er sagt: “O.K., ich verbeuge mich einfach nur!”

21.48 h Er hat natürlich seinen ganzen Set gemacht. Oaschlooch. In Danzig wird schon wieder gespielt. Die deutsche Mannschaft wirkt etwas unterspannt. Als hätten sie in der Pause Gyros gegessen.

21.50 h Ich muss raus. Mein zweiter Auftritt hat unter gewissen Konzentrationsschwächen zu leiden. Liegt bestimmt an der Hitze. Dennoch: Jubel, Ovationen.

22.03 h Ich komme in die Garderobe. Ein österreichischer Kollege sagt: “Schdehd Zwah Ahns.” Ich starre paralysiert auf den Bildschirm und sehe dort tatsächlich den neuen Spielstand. Ein anderer lokaler Kollege, betont hochdeutsch: “Hättest Du nur, wie vereinbart, zwölf Minuten gespielt und nicht fünfzehn, hättest Du beide Tore gesehen!”

22.07 h Der Moderator ist mit den Danksagungen fertig und ruft uns zum Finale auf die Bühne. Jubel. Ovationen.

22.09 h Ich verlasse die von mir so geliebte Bühne quasi fluchtartig. Backstage vor das iPad: Unfassbar: Torjubel. Die vierte Bude habe ich auch verpasst. Ich gehe auf die Knie wie bei Kloses 4:0 gegen Argentinien 2010.

22.11 h Ich gebe auf. Ich schnappe mir am Thresen eine Flasche Schnaps und sacke damit hinter dem Theater auf dem Bürgersteig zusammen. Ich träume von einem normalen Beruf: Tagsüber arbeiten, abends frei. Und am Wochenende auch. Fußball gucken. Bier trinken. Mein Leben wäre schön. Jetzt aber sitze ich hier wie ein Penner auf der Straße und saufe. Angeblich sollen noch zwei weitere Tore gefallen sein. Jaja, die Ösis. Keine Ahnung von Fußball, aber mitreden wollen.

02.57 h Ich betrete mein Hotelzimmer. Pah! Habe hier im Hotel eine super Internetverbindung. Doch die Spielberichte in der öffentlich-rechtlichen Mediathek sind in Österreich nicht zu sehen. Aus rechtlichen Gründen. Ich mache den Fernseher an.

02.59 h Die Wiederholung des Spiels im ZDF geht just zuende. Schön! Hier endet es 4:2. Ich werde mir das Spiel Montag zuhause noch mal ansehen. Vielleicht gibt es dann Verlängerung!?!?! Nur für mich?!?!?! Ich schlafe ein. Traumlos.

 

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort